Aktuelle Informationen
für Patienten und Kunden

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

Physio- und Ergotherapeutische Praxen sind systemrelevant.

Wir sind auch während der Corona - Krise für unsere Patientinnen und Patienten da!
In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt und nach Vorgabe des Robert-Koch-Institut haben wir alle notwendigen Veränderungen im TGZ vorgenommen. Unser Konzept gewährleistet den risikoarmen Kategorie III - Kontakt zwischen Patient / Therapeut, Patient / Patient und Mitarbeiter / Mitarbeiter. Das bedeutet: "Ohne verwendete Schutzausrüstung und Distanz immer > 2m oder mit verwendeter Schutzausrüstung und Distanz < 2m" (siehe Definition Robert-Koch-Institut). Somit ist das Risiko einer Ansteckung mit SARS-COV-2 für Patienten und Mitarbeiter minimiert.

Wir führen medizinisch notwendige Behandlungen im TGZ durch. Alternativ erhalten Sie das Angebot zur Teletherapie. Hierbei hat der Therapeut die Möglichkeit mittels Videoübertragung das Anamnesegespräch und einzelne Bewegungstests mit Ihnen durchzuführen. Mit der richtigen therapeutischen Beratung und dem Anleiten von gezielten Übungen können Ihre Beschwerden gelindert werden.

Wenn Sie Sich für eine Behandlung im TGZ entscheiden, dann gilt es Folgendes zu beachten:

  • Sie dürfen in den vergangenen 14 Tagen keine Symptome wie Halsschmerzen, Fieber, Husten, Kopf- oder Gliederschmerzen aufgewiesen haben.
  • Sie dürfen in den vergangenen 14 Tagen keinen Kontakt zu Corona infizierten Menschen gehabt haben.
  • Mund-Nasen-Schutz Pflicht für Patienten und Therapeuten! Wenn Sie keinen Schutz haben, erhalten von uns eine OP - Maske.
  • Beim Betreten und Verlassen des TGZ führen Sie bitte die Händedesinfektion (im Eingangsbereich) durch.
  • Bitte beachten Sie die allgemeine Abstandsregelung von mindestens 1,5 Meter.
  • Informationsschilder und Markierungen helfen Ihnen bei der Orientierung.

    Das TGZ - Team hat für Sie folgende notwendige Vorkehrungen getroffen:

  • Unser Wartebereich ist räumlich entzerrt. Es wird Ihnen ein Platz zugewiesen.
  • Das gesamte Team trägt einen Mund – Nasen – Schutz (FFP2).
  • Unsere Behandlungstermine werden mit ausreichend Zeit zur Umsetzung der strengen Hygienemaßnahmen geplant. Die Behandlungsräume werden zwischen jedem Termin wischdesinfiziert und gelüftet.
  • Für Behandlungen in Gesichtsnähe, wie z.B. Schulter, Hand, Halswirbelsäule wählen wir gezielt risikoarme Behandlungspositionen und arbeiten ggf. auch mit einem Plexiglasschutz.
  • Das Training im Bereich unserer großzügigen Trainingsflächen ist seit dem 8.Juni 2020 auch ohne Heilmittelverordnung, also als freies Training gestattet.
  • Bitte vereinbaren Sie für ihr freies Training (10er Karten) mit unserem Praxismanagement eine Präventionskurse, damit die Abstandsregelung für unsere Kunden und Patienten eingehalten werden kann.
  • Reservierung werden online oder im TGZ in Kleingruppen durchgeführt.

    Der Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter hat absolute Priorität.
    Für Fragen können Sie Sich jederzeit an uns wenden.

    Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

    Ihr TGZ - Team