Vom 02. bis 30. November 2020 gelten die verschärften Regelungen zur Kontaktreduzierung. Was bedeutet das für das TGZ?


Liebe Patientinnen, liebe Patienten,
Wir nehmen das Thema Corona seit Beginn der Pandemie sehr ernst!

Zum Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter setzen wir ein strenges Hygienekonzept um. Dieses basiert auf den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und wird uns vom Gesundheitsamt Rosenheim immer wieder bestätigt.
Mit diesem Konzept sorgen wir dafür, dass es im TGZ ausschließlich zu Kategorie III Kontakten zwischen Patienten/Patienten, Patienten/Kollegen und unter den Kollegen kommt. Das bedeutet: "Ohne verwendete Schutzausrüstung und Distanz immer > 1,5m oder mit verwendeter Schutzausrüstung und Distanz < 1,5m" (siehe Definition Robert-Koch-Institut).
Somit ist das Risiko einer Ansteckung mit SARS-COV-2 für Patienten und Mitarbeiter minimiert.

Auch mit den ab dem 02. November 2020 in Kraft tretenden Regelungen sind wir als systemrelevante Einrichtung weiterhin für unserer Patientinnen und Patienten da!


Das bedeutet, dass sämtliche physio- und ergotherapeutischen Maßnahmen und Behandlungen weiterhin durchgeführt werden. Das medizinische Training ist ab dem 02.11.2020 nur noch mit einer gültigen Verordnung („Krankengymnastik am Gerät“ oder „T-RENA“) gestattet. Diese trainingorientierten Therapien werden so geplant, dass Sie auch weiterhin ausreichend Platz auf unserer großzügigen Trainingsfläche haben, um die AHA - Regel (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) konsequent einzuhalten.
Feldenkrais und Yoga können Sie wieder online als interaktiven Kurs zum halben Preis besuchen.
Für Fragen und Anmeldungen wenden Sie Sich bitte an unser Praxismanagement.
Mehr Informationen zu unseren strengen Hygienemaßnahmen und wichtige Hinweise für Sie als Patient entnehmen Sie bitte hier.
Der Schutz unserer Patienten und Mitarbeiter hat absolute Priorität.
Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Ihr TGZ - Team